Focus Stuttgart

Altes Schloss
Bohnenviertel
Das Grüne U
Fernsehturm
Grabkapelle
Höhenpark Killesberg + Killesbergturm
Königsstraße
Markthallen
Nachtleben
Porsche Museum + Mercedes Benz Museum
Schloss Solitude
Schlossplatz
Staatsgalerie + Kunstmuseum
Stadtstrand
Stiftskirche
Wasserfreuden in Stuttgart
Wilhelma Zoo

Was Stuttgart miteinander verbindet ist, unter anderem, das sogenannte „Grüne U“. Der Name ist leicht erklärt: Es handelt sich um einen acht Kilometer langen Grünzug, der die Form des Buchstaben U hat. Er verbindet sechs Parkanlagen, von den Schlossgärten bis zum Höhenpark Killesberg, miteinander und ist in der Internationalen Gartenbauausstellung 1993, fertig gestellt worden.

Baustart für das Grüne U

Begonnen wurde mit dem Projekt „Grünanlagen verbinden“ jedoch bereits im Jahre 1920. Insgesamt verbunden sind, neben den bereits genannten Grünflächen, der Park Villa Berg, der Rosensteinpark, der Leibfriedscher Garten als auch der Wartberg. Alle sechs Parks und Gärten sind einen Spaziergang wert, und lassen sich dank dem Grünen U hervorragend zu einem Ausflug zusammenfassen. Teilweise werden die Grünanlagen durch hübsche Brücken und Stege verbunden. Je nach Jahreszeit ist hier eine Fülle von Blüten, Bäumen, Wiesen und schönen Picknickplätzchen geboten. Zwar sind alle einzelnen Teile miteinander verbunden, doch hat trotzdem jede Anlage immer noch ihre eigene, charakteristische Note – je nach Epoche und Erschaffer. Neben seiner landschaftlichen Reize, stellt das Grüne U also auch einen historischen Wert der Landeshauptstadt dar.

Entspannen und erhholen im Grünen U

Doch auch einfach nur zum Entspannen und Erholen ist das idyllische Gartenparadies sehr gut geeignet. Nicht umsonst steht es unter Landschaftsschutz. Im Rosensteinpark findet sich zum Beispiel ein wundervoller alter Baumbestand und auf dem Berg Killesberg kann man seinen gesamten Spaziergang hervorragend von oben noch einmal nacherleben. Auf den Spazierwegen und über die vielen, kleinen Brücken, gelangt man so, auf eine schöne Art und Weise, von dem Stadtkern bis hin zu den Wäldern am Stadtrand.