Focus Stuttgart

Altes Schloss
Bohnenviertel
Das Grüne U
Fernsehturm
Grabkapelle
Höhenpark Killesberg + Killesbergturm
Königsstraße
Markthallen
Nachtleben
Porsche Museum + Mercedes Benz Museum
Schloss Solitude
Schlossplatz
Staatsgalerie + Kunstmuseum
Stadtstrand
Stiftskirche
Wasserfreuden in Stuttgart
Wilhelma Zoo

Ein schöner Platz der Stadt, auf dem über das Jahr verteilt Veranstaltungen, wie Open-Air-Konzerte oder Live-Übertragungen, stattfinden ist der Schlossplatz. Er wird von der Fußgängerzone, der Königstraße, durchquert und ist durch den Königsbau begrenzt. Gegenüber im Südosten hat das Neue Schloss vor langer Zeit seinen Platz gefunden und stellt ein markanten Kontrast zu den anderen Gebäuden am Platz dar.

Der Schlossplatz Stuttgart in der Geschichte

Auf dem Platz selber ist eine hübsch anzusehende, barocke Gartenanlage mit einem Brunnen sowie einem Musik-Pavillon installiert. In Letzterem wurden übrigens über lange Zeit früher jeden Sonntag Morgen Militärkonzerte abgehalten – daher der Name. In der Mitte des Schlossplatzes ragt die Jubiläumssäule mit ihren 30 Metern Höhe in die Luft, auf deren Spitze die Göttin Concordia über das rege Treiben unter ihr wacht. Die Statue stammt aus dem Jahr 1841. Am Sockel der Säule sind bedeutende Reliefs aus den Befreiungskriegen gegen Napoléon zu erkennen. Seine gartenähnliche Gestaltung verdankte der, vorher eher staubige Platz, der Bundesgartenschau im Jahre 1977. Die beiden Springbrunnen mit ihren acht Putten stammen wiederum aus 1863 und sollen jeweils einen württembergischen Fluss darstellen.

Der Schlossplatz Stuttgart heute

Heute dient der Platz schon so manchem bummelnden Tourist oder Einheimischen als kleine idyllische Verschnaufpause, um Sonne zu Tanken oder sich einfach vom Alltag abzuschalten. Kleine Bänkchen an den Spazierwegen laden dazu ein auch mal länger zu verweilen und die Schönheit des Platzes auf sich wirken zu lassen.