Focus Stuttgart

Altes Schloss
Bohnenviertel
Das Grüne U
Fernsehturm
Grabkapelle
Höhenpark Killesberg + Killesbergturm
Königsstraße
Markthallen
Nachtleben
Porsche Museum + Mercedes Benz Museum
Schloss Solitude
Schlossplatz
Staatsgalerie + Kunstmuseum
Stadtstrand
Stiftskirche
Wasserfreuden in Stuttgart
Wilhelma Zoo

Eines der ältesten und beeindruckensten Wahrzeichen Stuttgarts ist die Hauptkirche der Evangelischen Landeskirche in Württemberg – die Stiftskirche. Sie ist in der Innenstadt gelegen und ragt mit ihren zwei ungleichen Türmchen markant aus dem Stadtbild hervor.

Geschichte der Stiftskirche Stuttgart

Ihre komplette Schönheit entfaltet sie aber erst seit der Wiedereröffnung am 13. Juli 2003. Denn im Rahmen von Verschönerungen und Renovierungen, ist man auf historisch wertvolle Funde gestoßen, die nun zu den Erkenntnissen über die Besiedelung Stuttgarts beitragen. Es handelte sich um Gräber unter dem Kirchenboden, die belegen, dass der Stutengarten noch lange vor 950 besiedelt war. Darunter befinden sich zwei Alemanengräber aus dem siebten oder achten Jahrhundert. Doch auch für die Besucher hat sich die Renovierung gelohnt. Nun kann man im Inneren der Kirche erstmals Kunstwerke der Gotik als auch die neue, gläserne Deckenkonstruktion bestaunen. Auch die Kirchenfenster wurden durch Professor Hans Gottfried von Stockhausen neu gestaltet. Von außen ist die Stiftskirche ebenfalls wirklich sehr schön. Von der richtigen Perspektive betrachtet mutet sie an, wie eine Mischung aus Schlösschen und Kirche, dank ihrer kleinen Türmchen und dem großen Kirchenschiff. Unter dem Chor und der Sakristei befinden sich immer noch die räumlich getrennten Grabkammern der württembergischen Grafen und deren Familien.

Der Bau der Stiftskirche Stuttgart

Der Bau wurde 1240 von Graf Ulrich dem Ersten gestiftet und ersetzt den romanischen Vorgängerbau. Die Dorfkirche mit einem Schiff wurde nun zu einer spätromanischen Basiklika mit drei Schiffen umgestaltet. Doch im Laufe der Geschichte kamen noch spätgotische Elemente zum Bau hinzu. Diese beeindruckende Mischung aus verschiedenen Stilen und Epochen, kann man nun endlich wieder bewundern und dabei zu Besinnung und Ruhe finden.