Focus Stuttgart

Altes Schloss
Bohnenviertel
Das Grüne U
Fernsehturm
Grabkapelle
Höhenpark Killesberg + Killesbergturm
Königsstraße
Markthallen
Nachtleben
Porsche Museum + Mercedes Benz Museum
Schloss Solitude
Schlossplatz
Staatsgalerie + Kunstmuseum
Stadtstrand
Stiftskirche
Wasserfreuden in Stuttgart
Wilhelma Zoo

Wer sich in Stuttgart und Umgebung in Gewässer begeben möchte, muss dafür nicht im Neckar schwimmen gehen. Stuttgart besitzt eine Vielzahl an unterschiedlichen Bädern, Erlebnissschwimmbädern und Thermen. Drei davon werden im folgenden Bericht vorgestellt. Dabei soll der Aspekt Wellness aber auch Sport und Freizeitspaß abgedeckt werden. Daher fiel die Auswahl auf drei verschiedene Badeanstalten.

Mineralbäder im Raum Stuttgart

Dank dem größten Mineralwasservorkommens Westeuropas, sind in Stuttgart und Umgebung drei Mineralbäder zu finden. Das Leuze Mineralbad, das Mineralbad Cannstatt und das Mineralbad Berg. Die Mineralquellen sind nicht nur Wassergeber für Schwimmbecken sondern auch für Therapie-Einrichtungen und öffentliche Trinkbrunnen. Von den 19 Quellen sind 13 als Heilquellen anerkannt und spenden jeden Tag 22 Mio. Liter mineralisiertes, teilweise kohlensäurehaltiges Wasser. Das Mineralbad Cannstatt befindet sich in der Stadt und bemüht sich um ein ausgewogenes Verhältnis von Sport und Erholung, Wellness und Spaß. Hier kann man Mineralwasserschwimmen und die offene und helle Architektur genießen. Es gibt neben der Badelandschaft auch eine großräumige Saunalandschaft und vier verschiedene Heilquellen. Im Inneren und Freien gibt es jeweils zwei Schwimmbecken mit warmen Mineralwasser, als auch die Thermalsole mit Whirlpools. Für die Hartgesottenen wird ein naturkühles, 18 Grad frisches Heilwasserbecken zur Verfügung gestellt.

Die Schwabenquelle - Wellness auf über 6.000 Quadratmeter

Eine wahre Wellness-Oase findet man in den Schwabenquellen. Viele attraktive Themenbereiche findet man hier, in einem bunten und authentischen Ambiente. Auf mehr als 6000 qm findet man neben einer exotischen Lagunenlandschaft unter einer Glaskuppel mit schöner farbenfroher Mosaikkunst in den Böden und Wänden, auch sieben Blockhaussaunen und acht kreativ gestaltete Dampfbäder. Man mag sich hier schon mal wie ein König oder eine Königin vorkommen, wenn man so durch die verschiedenen Bereiche wandelt. Einen Bademantel bekommt man hier gestellt, den man aber nur zum Aufwärmen, Abtrocknen und Aufhalten im Gastronomiebereich trägt. Ansonsten kann man hier, so wie man geschaffen wurde, frei und unbeschwert die verschiedenen Angebote nutzen. Frischwasserbecken, Eiswürfelbrunnen, Tauchbecken, Kneippbecken und eine Gletscherhöhle mit Schneefall sind nur einige der dargebotenen Attraktionen. Auch ein ägyptischer Damensaunabereich und ein orientalischer Hamam sind hier geboten. Durch eine Felsgrotte gelangt man in den Außenbereich, wo man schwimmen aber auch sonnenbaden kann. An der Mandala Bar kann man sich dann an dem reichhaltigen Buffet bedienen oder an der Showküche bekochen lassen und auch ein kühler Drink an der Bar ist möglich.

Das Erlebnis-Bad Filderado

Wo in den Schwabenquellen die kleinen Wasser-Fans deutlich zu kurz kommen, ist im Filderado dafür für Spaß gesorgt. Das Erlebnis-Bad bietet viele Spielmöglichkeiten mit seinen drei Rutschen, dem Wellenbad, dem Strömungskanal oder dem separaten Kinderbereich. Auch eine 25-Meter Bahn für den sportlichen Aspekt ist hier vorhanden. Für Entspannung wird jedoch auch hier gesorgt: Im Thermalbad, in den Solarien als auch im Gastronomiebereich kann man entspannen und Energie tanken. Ein Freibad bietet neben einer schönen Liegefläche, auch ein Beach-Volleyball-Feld und viele weitere Sportangebote. Doch auch Wellness-Fans kommen hier nicht zu kurz. Im Wellnessbereich finden Massage- und Schönheitsangebote in einer angenehmen Umgebung statt. Auch die Canyon-Landschaft im Saunabereich sorgt für ein angenehm naturverbundenes Ambiente und dient der Entspannung vom turbulenten Alltag.
Alles in Einem kommt man in Stuttgart, egal mit welchen Bedürfnissen in puncto Schwimmbad und Wellness, auf seine Kosten, da man ja eine so große Auswahl hat.